Alexandra Behm
Alexandra Behm

Hier finden Sie uns

Ferienwohnung

"Das Nest"

Alexandra Behm

Marktstraße 11

08464 Quedlinburg

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter:

 

+49 177 5612654

 

oder nutzen Sie unser Kontaktfomular.

Sie haben einen Adblocker installiert. Diese Web App kann nur mit einem deaktivierten Adblocker korrekt angezeigt und konfiguriert werden.

Die Marktstraße 11 in Quedlinburg heißt Sie willkommen!

Was Ihnen Quedlinburg zu bieten hat:

Direkt im Herzen der Stadt

Die Ferienwohung liegt im verkehrsberuhigten Zentrum der Altstadt von Quedlinburg. Alle Sehenswürdigkeiten in Quedlinburg sind zu Fuß erreichbar. 

Vom Fenster des Apartments sehen Sie rechts die Marktkirche St. Benedikti und den Marktkirchhof, gerade zu können Sie über den Kornmarkt und die Bockstraße bis zur Marienkirche sehen und links steht vis-à-vis ein Brunnen. Bis zum Marktplatz sind es ca. 100 m, wo unzählige Lädchen, Cafés und Restaurantes zum bummeln und verweilen einladen. 

Im Nebenhaus, Marktstraße 10, gibt es ein liebevoll eingerichtetes kleines Café Namens Heilemann's Fachwerk.

Links gegenüber hat sich das asiatische Restaurant „Zum Goldenen Drachen“ etabliert und zwischen dem Marktkirchhof und dem Kornmarkt finden Sie bereits das nächste Restaurant mit deutscher Küche.   

 

Quedlinburg liegt an der Bode im Landkreis Harz von Sachsen-Anhalt und steht seit 1994 auf der UNESCO-Liste des Weltkulturerbes. 

Die Stiftskirche und die Wipertikirche sind die Quedlinburger Stationen (36) der südlichen Route der Straße der Romantik. 

 

Sehenswürdigkeiten:
Der Schlossberg mit der romanischen Stiftskirche St. Servatii und dem Domschatz. Hier ist das Grab und der Sarkophag der Königin Mathilde, der Gemahlin von König Heinrich I. und Gründerin des Damenstifts.
Das Schlossmuseum
Die romanische und spätgotische  Marktkirche St. Benedikti mit der angeschlossenen Kalandskapelle.
Das Renaissance-Rathaus mit der Roland-Statue.
Das Friedrich Gottlieb Klopstock Museum im Klopstockhaus. 
Das Fachwerkmuseum Ständerbau.
Der Münzenberg mit der romanischen Benediktinerinnenklosterkirche St. Marien.
Das romanische Prämonstratenser Kloster St. Wiperti mit Abteigarten.
Der Brühlpark ist Bestandteil des Projektes Gartenträume Sachsen-Anhalt.
Weitere Kirchen sind die Aegidii Kirche, Blasiikirche, St. Johannis mit Johanniskapelle (ist in den Jakobsweg eingebunden), St. Mathilde und St. Nikolai.
Die Lyonel–Feininger–Galerie, Galerie Weißer Engel, Galerie im Kunsthoken und die Galerie im Kleinen Kunsthaus.
Mitteldeutsches Eisenbahn- und Spielzeugmuseum
Museum für Glasmalerei und Kunsthandwerk
Die Stadtmauer mit ihren Türmen:     
Schreckensturm mit Folterkammer,
Lindenbeinsche Turm (grünes Dach),
Schweinehirtenturm und der Kaiserturm,
Gänsehirtenturm, Kuhhirtenturm, Kruschitzkyturm, Pulverturm, Mertensturm und Spiegelturm

 

Sehenswert sind auch:
-    Advent in den Höfen am ersten, zweiten und dritten Adventswochenende
-    Quedlinburger Musiksommer mit wöchentlichen Konzerten in der Stiftskirche St. Servatii 
-    Kaiserfrühling zu Ostern und Pfingsten, ein mittelalterliches Spektakel in der historischen Altstadt
-    Mitte Mai die deutschlandweit verbreitete Lange Nacht der Museen
-    Zauber der Bäume, eine Kunst- und Musikinstallation im Brühlpark findet am ersten Samstag des Monats Juli statt
-    Gildefest der Quedlinburger Kaufmannsschaft findet meist am 1. August - Wochenende statt.
-    Tag des offenen Denkmals für Deutschland wird in Quedlinburg eröffnet, findet am zweiten Wochenende im September statt.
    In der Stadt sind über 70 Quedlinburger Denkmäler für Besucher kostenlos geöffnet, die sonst meist verschlossen sind, und es wird eine Quedlinburger Blumenmesse am Mathildenbrunnen in der Neustadt veranstaltet.
-    Daneben laden alle drei Monate die Quedlinburger Dixieland- und Swingtage ein, bei denen von einem Konzertort zum nächsten gefahren wird, um die Musik zu genießen
-    weiterhin findet monatlich eine so genannte Milonga, ein Tanzabend mit argentinischem Tango statt, der von Braunschweiger Milongueras ausgerichtet wird.
-    Das weltweit ausgetragene kostenlose Musikfestival Fête de la Musique findet im Sommer statt.
-    Die Harzer Schmalspurbahnen von Quedlinburg zum Brocken mit mindestens zwei Dampfzugpaaren am Tag, bietet etliche Sonderfahrten, wie zum Beispiel den Walpurgiszug und Jazz im Zug. 
-    Die Sagen und Mythen umwobene Teufelsmauer ist eine aus harten Sandsteinen bestehende Felsformation, die sich auf 20 km Länge in Abständen erhebt und in 10 Minuten mit dem Auto zu erreichen ist. Mehrere der Felsen der Teufelsmauer bei Blankenburg sind zum Klettern freigegeben.
-    Der Tierpark Westerhausen
-    Der Hexentanzplatz

-    Seilbahn Thale Erlebniswelt 
-    Der Brocken als höchster Berg des Harzer Mittelgebirges

... und für unentschlossene Abenteurer:

Von unserem Nest bis zur Hölle sind es weniger als 300 Meter. Das sind keine 5 Minuten Fußmarsch!